Soziale Expertinnen und Experten

Innsbruck
Online seit 130 Tagen
Amt der Tiroler Landesregierung Organisation und Personal Jasmin Zangerle, BA ||| Telefon 0512/508-2123 Fax 0512/508-742225 organisation.personal@tirol.gv.at Amt der Tiroler Landesregierung - Sozialpädagogisches Zentrum St. Martin; Ausschreibung einer Planstelle der Modellfunktion Soziale Expertinnen und Experten Geschäftszahl - bei Antworten bitte angeben OrgP-70-2021/5-5 Innsbruck, 10.02.2021 Mit sofortiger Wirksamkeit ist eine Planstelle einer Psychologin/eines Psychologen im Sozialpädagogischen Zentrum St. Martin in der Modellfunktion Soziale Expertinnen und Experten (SOEX 2) zu besetzen. Das Beschäftigungsausmaß beträgt 14 Wochenstunden. Das Mindestentgelt beträgt im Besoldungssystem-Neu derzeit monatlich brutto € 1.193,05. Der Aufgabenbereich umfasst: * Psychologische Einzel- und Gruppenarbeit mit dem Kind/den Jugendlichen - Direkte prozesshafte psychologische/psychotherapeutische Arbeit einzeln und in der Gruppe - Verhaltensbeobachtung von Kindern und Jugendlichen einzeln und in der Gruppe - Unterstützung in Krisen und bei kritischen Lebensereignissen * Klinisch psychologische Diagnostik mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche * Verfassen von klinisch psychologischen Stellungsnahmen für Systempartnerinnen und Systempartnern * Fall- und Befundbesprechungen in den Teams * Empfehlungen in Bezug auf die pädagogische Arbeit abgeben (Arbeitshypothesen) * Vernetzung mit internen und externen Systempartnerinnen und Systempartnern (KiJH, Therapeutinnen und Therapeuten, Schule etc.) * Dokumentation und Statistik Eduard-Wallnöfer-Platz 3, 6020 Innsbruck, Österreich | https://www.tirol.gv.at/organisation-personal Informationen zum rechtswirksamen Einbringen und Datenschutz unter https://www.tirol.gv.at/information - 2 - Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden folgende Voraussetzungen erwartet: * Eintragung in die Liste der Klinischen Psychologinnen und Psychologen des Gesundheitsministeriums * Optional Psychotherapieausbildung * Interesse, Engagement und Sensibilität für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen * Teamfähigkeit (interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit) * Kreativität, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit * Flexibilität, Reflexionsvermögen und Belastbarkeit * Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten Bewerbungen sind spätestens bis 25. Februar 2021 an die Abteilung Organisation und Personal - wenn möglich per E-Mail an bewerbungen@tirol.gv.at oder sonst postalisch unter Abteilung Organisation und Personal, Eduard-Wallnöfer-Platz 3, 6020 Innsbruck, unter Angabe der Aktenzahl 70-2021/5-5 zu richten. Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herr Direktor Georg Kiechl (erreichbar unter der Telefonnummer: 05242/6240212) oder Frau Direktor-Stellvertreterin Marion Jordan, MSc (erreichbar unter der Telefonnummer: 05242/6240223) gerne zur Verfügung. Gemäß § 7 des Landes-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 werden insbesondere Frauen eingeladen, sich zu bewerben. Für die Landesregierung: MMag. Dr. Stephan Wiener, LL.M.