Technische Assistenz im Labor, VwGr IIIa

Universität Innsbruck
Innsbruck
Vollzeit
36.386 €
22.3.2024

Technische Assistenz im Labor, VwGr IIIa

Universität Innsbruck
# Technische Assistenz im Labor, VwGr IIIa ## Beginn/Dauer: * ab 01.05.2024 ## Organisationseinheit: * Forschungsinstitut für Limnologie, Mondsee, Standort Mondsee ## Beschäftigungsausmaß: * 40 Stunden/Woche ## Ihre Aufgaben: * Betreuung der Hälterungsanlagen und der Versuchsorganismen (Niedere Tiere wie z. B. aquatische Schnecken und Protisten) * Allgemeine Laborroutinen und Bestellwesen * Durchführung und Auswertung von Laborexperimenten * Analyse von Daten aus Laborexperimenten und von Umweltproben * Freilandarbeiten, insbesondere Gewässerbeprobung und Verarbeitung der erhobenen Daten, sowie Durchführung von Experimenten an Freilandsystemen ## Ihr Profil: * Absolvierte Ausbildung zur BTA/MTA/CTA/BMA oder äquivalente Ausbildung * Umfangreiche Laborerfahrung und Erfahrungen mit Freilandarbeiten (Probennahmen) an aquatischen Systemen * Einschlägige Erfahrung in der Hälterung und Pflege von Versuchsorganismen * Gute Englischkenntnisse * Fähigkeit zur Teamarbeit und Flexibilität ## Unser Angebot: Bei uns erwarten Sie spannende Aufgaben, flexible Arbeitszeiten, ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, attraktive Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, eine bezahlte Mittagspause, ein Essenszuschuss und vieles mehr! https://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/. Für diese Position in Verwendungsgruppe IIIa ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 2.599 / Monat (14 mal)^* vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. ^*Stand 2024 #### Bewerbung: Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis **18.04.2024** unter Angabe der Chiffre BIO-14158 Die Universität Innsbruck legt im Rahmen ihrer Personalpolitik Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Die Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Dies gilt insbesondere für Leitungsfunktionen sowie für wissenschaftliche Stellen. Bei Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Der österreichischen Behindertengesetzgebung folgend werden qualifizierte Personen ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.