Mitarbeiter*in für die Stabstelle Innovation und Entwicklung

Wien
Online seit 11 Tagen

Der Diakonie Flüchtlingsdienst bietet Menschen mit Flucht- und Migrationsbiographie Beratung, Unterbringung und Betreuung, Psychotherapie, Medizinische Versorgung, Bildungsangebote und Unterstützung bei der Integration. Gemeinsam mit den Klient*innen arbeiten wir an der Sicherung ihrer Grundrechte, der Förderung ihrer Selbstbestimmung und ihrer gesellschaftlichen Partizipation.

Die Diakonie Eine Welt Sozial und der Diakonie Flüchtlingsdienst suchen zum ehestmöglichen Eintritt eine*nMitarbeiter*in für die Stabstelle

Innovation und Entwicklung

im Ausmaß von 30 Wochenstunden.

Ihre Aufgaben
  • Entwicklung von innovativen Konzepten auf Basis der Bedarfslage unserer Zielgruppen
    (= insbesondere* armutsbetroffene Menschen * Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte
    * psychisch erkrankte Menschen) inden Schwerpunktfeldern * Sozialmedizin * Wohnungslosenhilfe
    * Arbeitsmarkt * Gemeinwesenentwicklung
  • Inhaltliche und finanzielle Angebotsentwicklung auf Basis von Ausschreibungen und Calls in denSchwerpunktfeldern
  • Recherche von Bedarfslagen der Zielgruppen, der Soziallandschaft und von bestehenden Best Practices, sowieAufbereitung der Rechercheergebnisse
  • Verfassen von Präsentationsunterlagen, Förderanträgen, Angeboten und Finanzplanungen
  • Präsentation und Lobbying bei relevanten Stakeholder*innen
  • Vernetzung mit regionalen Stakeholder*innen, Verantwortungsträger*innen und in der Soziallandschaft
Ihr Profil
  • Gute Kenntnis der Soziallandschaft in Wien, Niederösterreich, Burgenland, Salzburg, Tirol
    (* bestehende Angeboteund Bedarfsdeckungen
    * Zuständigkeiten in Politik und Verwaltung * Finanzierungsmodelle* Träger*innenlandschaft
    * Bedarfslage der Zielgruppen)
  • Bestehende Netzwerke in Soziallandschaft, Politik und Verwaltung
  • Einblick in Innovationsprozesse und Pilotprojekte europaweit
  • Sehr gute Präsentationsfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der (Förder-)Projektbeantragung und Finanzplanung
  • Erfahrung in der direkten Arbeit mit den Zielgruppen
  • Teamfähigkeit und Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
Wir bieten
  • Eine verantwortungsvolle, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit
  • Ein angenehmes Arbeitsklima und einen wertschätzenden Umgang
  • Gestaltungsmöglichkeiten
  • Flexible Zeiteinteilung
  • Supervision und Fortbildungen (bis zu einer Woche Bildungsfreistellung pro Jahr)
  • Entlohnung nach Diakonie-KV. Das monatliche Bruttogehalt beträgt für 30 Wochenstunden mindestens € 2.163,-.Durch die Anrechnung von Vordienstzeiten erhöht sich das Mindestgehalt entsprechend.

Wir fördern Vielfalt! Daher freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung und ersuchen Sie um offene Kommunikation.

Nähere Informationen über die Organisation finden Sie unter: www.eineweltsozial.diakonie.at/ und: www.diakonie.at/fluechtlingsdienst

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an Vera Santner: bewerbung.fluechtlingsdienst@diakonie.at bis 11.10.2020