Universitätsassistenten (m/w/d)

Leoben
Online seit 50 Tagen
Mitteilungsblatt der Montanuniversität Leoben 115. Stück Ausgegeben am 12.05.2022 Studienjahr 2021/2022 176. Stellenausschreibung - 1 Arbeitsplatz für einen vollbeschäftigten Universitätsassistenten (m/w/d) am Lehrstuhl für Cyber-Physical-Systems im Department Product Engineering - Referenznummer: 2205WPC 177. Stellenausschreibung - 1 Arbeitsplatz für einen vollbeschäftigten Universitätsassistenten (m/w/d) am Lehrstuhl für Eisen- und Stahlmetallurgie im Department Metallurgie - Referenznummer: 2205WPA 176. Stellenausschreibung - 1 Arbeitsplatz für einen vollbeschäftigten Universitätsassistenten (m/w/d) am Lehrstuhl für Cyber-Physical-Systems im Department Product Engineering - Referenznummer: 2205WPC 1 Arbeitsplatz für einen vollbeschäftigten Universitätsassistenten (m/w/d) am Lehrstuhl für Cyber-Physical- Systems im Department Product Engineering voraussichtlich mit 1. Juli 2022 oder zum ehestmöglichen Zeitpunkt in einem auf 4 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis. Gehaltsgr. B1 nach Uni-KV, monatl. Entgelt exkl. Szlg.: € 3.058,60 für 40 Wochenstunden (14 x jährlich), tatsächliche Einstufung erfolgt lt. anrechenbarer tätigkeitsspezifischer Vorerfahrung) Wir suchen eine/n motivierte/n Studenten/in mit Interesse an einer Doktorarbeit zu "Machine Learning of Robot Motor Skills" an. Ziel ist probabilistische oder tiefe neuronale Bewegungsmodelle für das interaktive Lernen von autonomen Systemen und industriellen Prozessen zu entwickeln. Dazu sollen komplexe Sensordaten wie von RGB-D Kameras, taktile Daten oder Sensordaten der Industriemaschinen zur Roboterbewegungssteuerung verarbeitet werden. Die entwickelten Modelle sollen anhand realistischer Industrieanwendungen zur Prozessmodellierung und mit Robotersystemen in unserem KI Roboter Labor getestet werden. Wir bieten: Die Möglichkeit Forschungsideen zu spannenden modernen Themen der künstlichen Intelligenz und Robotik zu bearbeiten, eigene Ideen zu entwickeln, Teil eines jungen und neu gegründeten Teams zu sein, internationale Forschungsreisen zu unternehmen, und eine gezielte Karriereberatung für einen erfolgreichen wissenschaftlichen Werdegang. Voraussetzungen: Abgeschlossenes Masterstudium der Informatik, Physik, Telematik, Statistik, Mathematik, Mechanik, Robotik, Maschinenbau oder eine gleich zu wertende Ausbildung im Sinne der erwünschten Qualifikation; Programmiererfahrung in einer der Sprachen C++, Python oder Ähnliches; Vorkenntnisse in der Robotik, mit ROS und Reinforcement Learning oder im maschinellen Lernen. Bereitschaft und Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit in Forschung samt zugehöriger Publikationstätigkeit mit der Möglichkeit der Anfertigung einer Dissertation. Erwünschte Zusatzqualifikation: Erfahrungen mit Movement Primitives, Keras, Tensorflow und grafischen Modellen. Grundkenntnisse zu Linux sind vorteilhaft. Gute Englischkenntnisse und die Bereitschaft zu Forschungsreisen und zu Fachpräsentationen. Referenznummer: 2205WPC Ende der Bewerbefrist: 02.06.2022 Seite 1 von 2 177. Stellenausschreibung - 1 Arbeitsplatz für einen vollbeschäftigten Universitätsassistenten (m/w/d) am Lehrstuhl für Eisen- und Stahlmetallurgie im Department Metallurgie - Referenznummer: 2205WPA 1 Arbeitsplatz für einen vollbeschäftigten Universitätsassistenten (m/w/d) am Lehrstuhl für Eisen- und Stahlmetallurgie im Department Metallurgie zum ehestmöglichen Termin in einem auf 4 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis. Gehaltsgr. B1 nach Uni-KV, monatl. Entgelt exkl. Szlg.: € 3.058,60 für 40 Wochenstunden (14 x jährlich), tatsächliche Einstufung erfolgt lt. anrechenbarer tätigkeitsspezifischer Vorerfahrung) Aufgaben : * Bearbeitung von strategischen Forschungsaufgaben unter Anwendung computergestützter Thermodynamik und Kinetik als auch der experimentellen Simulation für unterschiedliche Fragestellungen im Bereich der Stahlmetallurgie; * Datenanalytik ("Big Data") in Zusammenhang mit metallurgischen Prozessen; * Möglichst eigenständige Abwicklung von kleinen industrieorientierten Forschungsprojekten; * Aktive Mitarbeit im Lehrbetrieb, Mitbetreuung von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten; * Bereitschaft zur Dissemination von Forschungsergebnissen; * Möglichkeit zur Anfertigung einer Dissertation. Voraussetzungen : * Abgeschlossenes Masterstudium, bevorzugt in Metallurgie, Werkstoff- bzw. Verfahrenstechnik oder chemische Technologie bzw. einer artverwandten Studienrichtung; * Motivation, ein hohes Maß an Eigeninitiative sowie Team- und Organisationsfähigkeit; * Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift. Erwünschte Zusatzqualifikationen : Erfahrungen im Umgang mit computerbasierter Thermodynamik (z.B. FactSage) bzw. Programmiergrundkenntnisse in Python und/oder Matlab. Erfahrung mit Experimenten im Hochtemperaturbereich. Referenznummer: 2205WPA Ende der Bewerbefrist: 02.06.2022 Die Montanuniversität Leoben strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation wie der bestgeeignete Mitbewerber vorrangig aufgenommen. Für Ihre Bewerbung verwenden Sie bitte unser Online Bewerbungsformular auf der Homepage: https://www.unileoben.ac.at/jobs Der Rektor: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c. Wilfried Eichlseder Impressum und Offenlegung (gemäß MedienG): Medieninhaber, Herausgeber und Hersteller: Montanuniversität Leoben, Franz Josef-Straße 18, A-8700 Leoben. Vertretungsbefugtes Organ des Medieninhabers: Rektor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dr.h.c. Wilfried Eichlseder. Verlags- und Herstellungsort: Leoben. Anschrift der Redaktion: Zentrale Dienste der Montanuniversität Leoben, Franz-Josef-Straße 18, A-8700 Leoben. Unternehmensgegenstand: Erfüllung von Aufgaben gemäß § 3 Universitätsgesetz 2002, BGBl. I Nr. 120/2002 in der jeweils geltenden Fassung. Art und Höhe der Beteiligung: Eigentum 100%. Grundlegende Richtung: Information der Öffentlichkeit in Angelegenheiten der Forschung und Lehre sowie der Organisation und Verwaltung der Montanuniversität Leoben sowie Veröffentlichung von Informationen nach § 20 Abs. 6 Universitätsgesetz 2002. Seite 2 von 2