Mitarbeiter/innen

Zell am Moos
Online seit 97 Tagen
Personal-Mitteilungsblatt der Medizinischen Universität Wien Nr. 2, ausgegeben am 13. Jänner 2021 Inhalt Datenschutz Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist der Medizinischen Universität Wien (MedUni Wien) ein besonderes Anliegen. Mit der unter Punkt 5 stehenden Datenschutzerklärung möchten wir Sie über die grundlegenden Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen der Bewerbung an der Medizinischen Universität Wien informieren. Data Protection The protection of your personal data is a matter of specific concern to the Medical University of Vienna. With the declaration regarding data protection as mentioned in Para. 6 we would like to inform you about the fundamental aspects of data processing in the context of your application. 1 Leitung Personal und Personalentwicklung (m/w/d) 4 2 Wissenschaftliches Personal 6 2.1 Assistentin / Assistent (postdoc) 6 2.2 Assistentin / Assistent (postdoc) 7 2.3 Facharztausbildung im Sonderfach "Anatomie" 8 2.4 Facharztausbildung im Sonderfach "Innere Medizin" 8 2.5 Facharztausbildung im Sonderfach "Kinder- und Jugendheilkunde" 10 2.6 Facharztausbildung im Sonderfach "Kinder- und Jugendheilkunde" 11 2.7 Facharztausbildung im Sonderfach "Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie" 12 2.8 Facharztausbildung im Sonderfach "Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie" 13 2.9 Facharztausbildung im Sonderfach "Innere Medizin" 14 2.10 Facharztausbildung im Sonderfach "Innere Medizin" 15 2.11 Facharztausbildung im Sonderfach "Thoraxchirurgie" 16 3 Allgemeine Universitätsbedienstete 18 3.1 Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker 18 3.2 Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker 19 3.3 Radiologietechnologin / Radiologietechnologe 20 4 Hinweis Bewerbungsfrist 21 5 Datenschutzerklärung 22 5.1 Datenverarbeitung 22 5.2 Ihre Rechte 23 5.3 Erreichbarkeit 23 6 Declaration of data protection 24 6.1 Data processing 24 6.2 Your rights 25 6.3 Reachability 25 Leitung Personal und Personalentwicklung (m/w/d) 4 1 Leitung Personal und Personalentwicklung (m/w/d) Die Medizinische Universität Wien (MedUni Wien) ist mit über 5.500 Mitarbeiter*innen und rund 8.000 Studierenden eine der größten medizinischen Universitätseinrichtungen im EU-Raum. An der MedUni Wien ist die Position Leitung Personal und Personalentwicklung zu besetzen. Aufgaben * Entscheidung aller Personalangelegenheiten in Abstimmung mit dem Rektor * Strategisches Human Ressources Management * Weiterentwicklung der Abteilung als wissenschaftsorientierte und effiziente Dienstleistungseinheit * Implementierung von Change- und Leadership-Management Programmen * Maßnahmen zur Optimierung, Weiterentwicklung und Digitalisierung von Prozessen * Qualitätsmanagement * Personalverrechnung * Verantwortung für Erstellung und Umsetzung eines Personalentwicklungskonzepts für alle Mitarbeiter*innengruppen * Klärung von Fragestellungen im Arbeits- und Dienstrecht * Recruiting, On- und Off- Boarding * Employer Branding Anforderungen * Abgeschlossenes Hochschulstudium, personalwirtschaftlicher Schwerpunkt von Vorteil * Mehrjährige Führungserfahrung mit großen Organisationseinheiten * Praktische Erfahrung im Personalmanagement, insbesondere mit elektronischen Workflows in der Personaladministration * Erfahrung mit Betriebsräten * Fundierte Arbeitsrechtskenntnisse * Erfahrungen in der Entwicklung von Teams * Umsetzungsorientierung, Verhandlungsgeschick und Entscheidungsfreude * Unternehmerisches und strategisches Denken * Bereitschaft Veränderungsprozesse aktiv mitzugestalten * Hohes Maß an Engagement * Gender- und Diversity- Kompetenz Geboten wird eine abwechslungsreiche, herausfordernde und verantwortungsvolle Führungsposition an einer zukunftsorientierten Institution des österreichischen Gesundheits- und Bildungswesens mit hohem Entscheidungs- und Gestaltungsspielraum. Leitung Personal und Personalentwicklung (m/w/d) 5 Für diese Position wird in Abhängigkeit von Ihrem individuellen Profil und Ihrer beruflichen Erfahrung ein Jahresgehalt ab € 80.000,- brutto geboten. Die Bestellung erfolgt im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses nach Angestelltenrecht. Die MedUni Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in leitenden Positionen an und lädt daher qualifizierte Kandidatinnen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bei vergleichbarer Qualifikation werden Frauen bevorzugt. Bewerbungen bis 3. Februar 2021 unter www.jobs.leadershipservices.at Unsere Beraterinnen Dr. Gundi Wentner und Mag. Flora Kuras (+43 1 537 00-2536) stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung. Wissenschaftliches Personal 6 2 Wissenschaftliches Personal Die Medizinische Universität Wien ist mit über 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 7.500 Studierenden eine der größten medizinischen Universitätseinrichtungen im EU-Raum. Die Medizinische Universität Wien hat als zentrale Aufgabe das gemeinsame Betreiben von Forschung, Lehre und PatientInnenversorgung, das im Klinischen Bereich im Zusammenwirken mit dem Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien erfolgt. Es wird darauf hingewiesen, dass Bewerber/innen keinen Anspruch auf Abgeltung von Reisekosten in Zusammenhang mit dem Bewerbungsgespräch haben. Die Aufnahme erfolgt im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses laut Angestelltengesetz. Die näheren Regelungen ergeben sich aus dem Universitätsgesetz und dem Kollektivvertrag der Universitäten. 2.1 Assistentin / Assistent (postdoc) An der Medizinischen Universität Wien ist am Zentrum für Anatomie und Zellbiologie / Abteilung für Zell- und Entwicklungsbiologie mit der Kennzahl: 119/21, voraussichtlich ab 1. März 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Assistentin / einem Assistenten (postdoc) zu besetzen. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 3.945,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre an. Das Arbeitsverhältnis endet nach Ablauf von 6 Jahren. Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Studium der Biologie, Biochemie oder Biotechnologie mit facheinschlägigem Doktorat, Qualifikation in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht-EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein. Gewünschte Zusatzqualifikationen: Selbständige biochemische und zellbiologische Forschung, mehrjährige Forschungserfahrung als PostDoc, Erfahrung bei Drittmitteleinwerbungen. Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 119/21 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 119/21 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Wissenschaftliches Personal 7 Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ 2.2 Assistentin / Assistent (postdoc) An der Medizinischen Universität Wien ist am Zentrum für Anatomie und Zellbiologie / Abteilung für Zell- und Entwicklungsbiologie mit der Kennzahl: 120/21, voraussichtlich ab 8. Februar 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Assistentin / einem Assistenten (postdoc) zu besetzen. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 3.945,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre an. Das Arbeitsverhältnis endet nach Ablauf von 2 Jahren. Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Studium der Biologie, Biochemie und Biotechnologie mit facheinschlägigem Doktorat, Qualifikation in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht-EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein. Gewünschte Zusatzqualifikationen: Erfahrung beim Arbeiten mit Mausmodellen, Erfahrung in biochemischer/zellbiologischer Forschung. Erfahrung beim Verfassen wissenschaftlicher Publikationen. Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 120/21 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 120/21 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wissenschaftliches Personal 8 2.3 Facharztausbildung im Sonderfach "Anatomie" An der Medizinischen Universität Wien ist am Zentrum für Anatomie und Zellbiologie / Abteilung für Anatomie mit der Kennzahl: 121/21, voraussichtlich ab 8. Februar 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Ärztin / einem Arzt in Facharztausbildung im Sonderfach "Anatomie" zu besetzen. Die Basisausbildung gemäß § 6a Ärztegesetz 1998 und § 6 der Ärztinnen-/Ärzte-Ausbildungsordnung 2015 (ÄAO 2015) ist, soweit erforderlich, in der Facharztausbildung integriert. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 3.129,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre im Fach Anatomie an. Das Arbeitsverhältnis endet mit Abschluss der Ausbildung zur Fachärztin / zum Facharzt (§§ 8, 26 Ärztegesetz 1998), spätestens jedoch nach Ablauf von 7 Jahren. Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Medizinstudium. Bereitschaft zur Mitwirkung in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein. Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 121/21 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 121/21 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ 2.4 Facharztausbildung im Sonderfach "Innere Medizin" An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Innere Medizin III / Klinische Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel mit der Kennzahl: 111/21, voraussichtlich ab 22. Februar 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Ärztin / einem Arzt in Facharztausbildung im Sonderfach "Innere Medizin" zu besetzen. Die Basisausbildung gemäß § 6a Ärztegesetz 1998 und § 6 der Ärztinnen-/Ärzte-Ausbildungsordnung 2015 (ÄAO 2015) ist, soweit erforderlich, in der Facharztausbildung integriert. Wissenschaftliches Personal 9 Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 4.727,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre im Fach Innere Medizin an. Das Arbeitsverhältnis als Ersatzkraft ist befristet für die Dauer der Abwesenheit einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters voraussichtlich bis 30. September 2021. Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Medizinstudium. Bereitschaft zur Mitwirkung in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein. Gewünschte Zusatzqualifikationen: Die Bewerberin / Der Bewerber sollte über klinische und wissenschaftliche Erfahrungen auf dem Gebiet der Endokrinologie und Stoffwechsel verfügen. Wünschenswert sind zudem sehr gute Englischkenntnisse und Teilnahme am PhD Programm Endokrinologie. Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 111/21 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 111/21 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellen ausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf . Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind. Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden. Wissenschaftliches Personal 10 2.5 Facharztausbildung im Sonderfach "Kinder- und Jugendheilkunde" An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde / Klinische Abteilung für Neonatologie, Pädiatrische Intensivmedizin und Neuropädiatrie mit der Kennzahl: 11334/20, voraussichtlich ab 8. Februar 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Ärztin / einem Arzt in Facharztausbildung im Sonderfach "Kinder- und Jugendheilkunde" zu besetzen. Die Basisausbildung gemäß § 6a Ärztegesetz 1998 und § 6 der Ärztinnen-/Ärzte-Ausbildungsordnung 2015 (ÄAO 2015) ist, soweit erforderlich, in der Facharztausbildung integriert. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 4.727,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre im Fach Kinder- und Jugendheilkunde an. Das Arbeitsverhältnis als Ersatzkraft ist befristet für die Dauer der Abwesenheit einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters voraussichtlich bis 7. März 2021. Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Medizinstudium. Bereitschaft zur Mitwirkung in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein. Gewünschte Zusatzqualifikationen: Vorerfahrung und wissenschaftliches Interesse im Bereich der pädiatrischen Intensivmedizin. Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 11334/20 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 11334/20 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellen Wissenschaftliches Personal 11 ausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf . Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind. Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden. 2.6 Facharztausbildung im Sonderfach "Kinder- und Jugendheilkunde" An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde / Klinische Abteilung für Pädiatrische Nephrologie und Gastroenterologie mit der Kennzahl: 11768/20, voraussichtlich ab 16. Februar 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Ärztin / einem Arzt in Facharztausbildung im Sonderfach "Kinder- und Jugendheilkunde" zu besetzen. Die Basisausbildung gemäß § 6a Ärztegesetz 1998 und § 6 der Ärztinnen-/Ärzte-Ausbildungsordnung 2015 (ÄAO 2015) ist, soweit erforderlich, in der Facharztausbildung integriert. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 4.727,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre im Fach Kinder- und Jugendheilkunde an. Das Arbeitsverhältnis als Ersatzkraft ist befristet für die Dauer der Abwesenheit einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters voraussichtlich bis 30. Juli 2021. Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Medizinstudium. Bereitschaft zur Mitwirkung in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein. Gewünschte Zusatzqualifikationen: Interesse an pädiatrischer Gastroenterologie und Lebertransplantation; Erfahrung in PatientInnensicherheitsforschung. Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 11768/20 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 11768/20 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wissenschaftliches Personal 12 Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellen ausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf . Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind. Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden. 2.7 Facharztausbildung im Sonderfach "Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie" An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie mit der Kennzahl: 190/21, voraussichtlich ab 15. Februar 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Ärztin / einem Arzt in Facharztausbildung im Sonderfach "Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie" zu besetzen. Die Basisausbildung gemäß § 6a Ärztegesetz 1998 und § 6 der Ärztinnen-/Ärzte-Ausbildungsordnung 2015 (ÄAO 2015) ist, soweit erforderlich, in der Facharztausbildung integriert. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 4.727,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre im Fach Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an. Das Arbeitsverhältnis als Ersatzkraft ist befristet für die Dauer der Abwesenheit einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters voraussichtlich bis 31. Dezember 2022. Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Medizinstudium. Bereitschaft zur Mitwirkung in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein. Gewünschte Zusatzqualifikationen: Erfahrung auf dem Gebiet der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Studium der Zahnmedizin. Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 190/21 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 190/20 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at Wissenschaftliches Personal 13 oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellen ausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf . Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind. Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden. 2.8 Facharztausbildung im Sonderfach "Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie" An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie mit der Kennzahl: 191/21, voraussichtlich ab 15. Februar 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Ärztin / einem Arzt in Facharztausbildung im Sonderfach "Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie" zu besetzen. Die Basisausbildung gemäß § 6a Ärztegesetz 1998 und § 6 der Ärztinnen-/Ärzte-Ausbildungsordnung 2015 (ÄAO 2015) ist, soweit erforderlich, in der Facharztausbildung integriert. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 4.727,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre im Fach Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an. Das Arbeitsverhältnis als Ersatzkraft ist befristet für die Dauer der Abwesenheit einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters voraussichtlich bis 31. Mai 2022. Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Medizinstudium. Bereitschaft zur Mitwirkung in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein. Gewünschte Zusatzqualifikationen: Erfahrung auf dem Gebiet der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Studium der Zahnmedizin. Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Wissenschaftliches Personal 14 Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 191/21 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 191/21 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellen ausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf . Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind. Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden. 2.9 Facharztausbildung im Sonderfach "Innere Medizin" An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Notfallmedizin mit der Kennzahl: 11852/20, voraussichtlich ab 1. April 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Ärztin / einem Arzt in Facharztausbildung im Sonderfach "Innere Medizin" zu besetzen. Die Basisausbildung gemäß § 6a Ärztegesetz 1998 und § 6 der Ärztinnen-/Ärzte-Ausbildungsordnung 2015 (ÄAO 2015) ist, soweit erforderlich, in der Facharztausbildung integriert. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 4.727,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre im Fach Innere Medizin an. Das Arbeitsverhältnis als Ersatzkraft ist befristet für die Dauer der Abwesenheit einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters voraussichtlich bis 30. September 2021. Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Medizinstudium. Bereitschaft zur Mitwirkung in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein. Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Wissenschaftliches Personal 15 Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 11852/20 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 11852/20 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellen ausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf . Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind. Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden. 2.10 Facharztausbildung im Sonderfach "Innere Medizin" An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Notfallmedizin mit der Kennzahl: 11853/20, voraussichtlich ab 15. Februar 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Ärztin / einem Arzt in Facharztausbildung im Sonderfach "Innere Medizin" zu besetzen. Die Basisausbildung gemäß § 6a Ärztegesetz 1998 und § 6 der Ärztinnen-/Ärzte-Ausbildungsordnung 2015 (ÄAO 2015) ist, soweit erforderlich, in der Facharztausbildung integriert. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 4.727,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre im Fach Innere Medizin an. Das Arbeitsverhältnis als Ersatzkraft ist befristet für die Dauer der Abwesenheit einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters voraussichtlich bis 28. Juli 2021. Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Medizinstudium. Bereitschaft zur Mitwirkung in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein. Wissenschaftliches Personal 16 Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 11853/20 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 11853/20 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellen ausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf . Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind. Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden. 2.11 Facharztausbildung im Sonderfach "Thoraxchirurgie" An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Thoraxchirurgie mit der Kennzahl: 192/21, voraussichtlich ab 24. Februar 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Ärztin / einem Arzt in Facharztausbildung im Sonderfach "Thoraxchirurgie" zu besetzen. Die Basisausbildung gemäß § 6a Ärztegesetz 1998 und § 6 der Ärztinnen-/Ärzte-Ausbildungsordnung 2015 (ÄAO 2015) ist, soweit erforderlich, in der Facharztausbildung integriert. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 4.727,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre im Fach Thoraxchirurgie an. Das Arbeitsverhältnis als Ersatzkraft ist befristet für die Dauer von 6 Monaten. Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Medizinstudium. Bereitschaft zur Mitwirkung in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein. Wissenschaftliches Personal 17 Gewünschte Zusatzqualifikationen: Thoraxchirurgische Vorkenntnisse erwünscht. Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 192/21 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 192/21 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellen ausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf . Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind. Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden. Allgemeine Universitätsbedienstete 18 3 Allgemeine Universitätsbedienstete 3.1 Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Dermatologie mit der Kennzahl: 257/21 eine Ersatzkraftstelle einer / eines teilbeschäftigten (24 Wochenstunden) Biomedizinischen Analytikerin / Biomedizinischen Analytikers (gemäß Kollektivvertrag - Verwendungsgruppe IIIb) voraussichtlich mit 15. Februar 2021 (befristet bis 31. Dezember 2021) zu besetzen. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 1.677,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Aufgabengebiet: Moderne molekulargenetische Analysen aus Gewebe und Blut (PCR) sowie Zellkultur. Englischkenntnisse sind wünschenswert. Anstellungserfordernisse: Diplom für eine/n Biomedizinische/n Analytiker/in. Gewünschte Qualifikationen: Basiskenntnisse von immunologischen, proteinchemischen und molekularbiologischen Methoden, Interesse an der Durchführung verschiedener Färbetechniken von Zellen und Gewebe (Immunhistochemie, FACS/Durchflusszytometrie, Immunfluoreszent). Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en. Kennzahl: 257/21 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 257/21 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellen ausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf . Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind. Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden. Allgemeine Universitätsbedienstete 19 3.2 Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Innere Medizin II / Klinische Abteilung für Kardiologie mit der Kennzahl: 195/21 eine Ersatzkraftstelle einer / eines halbbeschäftigten Biomedizinischen Analytikerin / Biomedizinischen Analytikers (gemäß Kollektivvertrag - Verwendungsgruppe IIIb) voraussichtlich mit 15. Februar 2021 (befristet bis 31. Dezember 2021) zu besetzen. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 1.397,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Aufgabengebiet: Eigenverantwortliche und selbständige Durchführung, Koordination und Dokumentation von Laboranalysen humaner Forschungsproben mittels Methoden der Molekularbiologie, Histologie, Immunhistologie, Zellkultur und Durchflusszytometrie; Wartung und Koordination des Laborbedarfs. Anstellungserfordernisse: Diplom für eine/n Biomedizinische/n Analytiker/in oder abgeschlossenes Studium der Biomedizinischen Analytik (BSc). Eintragung im Gesundheitsberuferegister. Gewünschte Qualifikationen: Gute Kenntnisse in den grundlegenden Methoden der Histologie, Immunhistologie, Zellkultur, Durchflusszytometrie und Molekularbiologie, EDV Kenntnisse, Teamfähigkeit. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en . Kennzahl: 195/21 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 195/21 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellen ausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf . Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind. Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden. Allgemeine Universitätsbedienstete 20 3.3 Radiologietechnologin / Radiologietechnologe An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin mit der Kennzahl: 232/21 eine Stelle einer / eines vollbeschäftigten Radiologietechnologin / Radiologietechnologen (gemäß Kollektivvertrag - Verwendungsgruppe IIIb) voraussichtlich mit 15. Februar 2021 (befristet auf die Dauer von 3 Jahren) zu besetzen. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 2.755, -- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen. Aufgabengebiet: Anfertigung von MR-Untersuchungen (3T und 7T) im Rahmen von Studien, Routineuntersuchungen auf 3T und deren Terminkoordination, Durchführung von Konstanzprüfungen, Bestellung von medizinischen und nicht medizinischen Ge- und Verbrauchsgütern, Mitarbeit im MR-Sicherheitsteam des Hochfeld-Zentrums und Verwaltung der Dokumente, Mitarbeit in der Vorbereitung und Teilnahme an Kongressen. Anstellungserfordernisse: Diplom für eine/n Radiologie-Technologen/in. Gewünschte Qualifikationen: Vorerfahrungen im MR-Bereich, gute EDV-Kenntnisse, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität wird erwartet, Kommunikationsfähigkeit, organisatorische und soziale Kompetenz. Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen . Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en. Kennzahl: 232/21 Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 232/21 bis 3. Februar 2021 an: bewerbungen@meduniwien.ac.at oder postalisch an: Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung 1090 Wien, Spitalgasse 23 https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/ Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellen ausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf . Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind. Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden. Hinweis Bewerbungsfrist 21 4 Hinweis Bewerbungsfrist Hinweis: Die Bewerbungsfrist beträgt 21 Tage ab Erscheinungsdatum. Bewerbungen: Bewerbungsformulare sind an die Medizinische Universität Wien, Abteilung Personal und Personalentwicklung, 1090 Wien, Spitalgasse 23, zu richten bzw. elektronisch an bewerbungen@meduniwien.ac.at . Formulare sind in der Abteilung Personal und Personalentwicklung erhältlich bzw. stehen auf der Website www.meduniwien.ac.at zum Download zur Verfügung. Bitte Kennzahl unbedingt anführen! Sollten Sie Fragen zu den Ausschreibungen haben, so kontaktieren Sie bitte eine/n unserer Mitarbeiter/innen. Redaktionsschluss in der Abteilung Personal und Personalentwicklung für das nächste Personalmitteilungsblatt ist Dienstag, 19. Jänner 2021, 15:00 Uhr Datenschutzerklärung 22 5 Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung gemäß Datenschutz-Grundverordnung BewerberInnen 5.1 Datenverarbeitung Im Zuge Ihrer Bewerbung werden von uns die nachfolgend aufgezählten persönlichen Bewerbungsdaten entsprechend dem Bewerbungsbogen erhoben und verarbeitet: * Identitätsdaten (z.B. Name, Personen-ID, Staatsbürgerschaft, Geburtsdatum, Geburtsort, Geschlecht, Daten zu Kindern, Lichtbild) * Sozialversicherungsnummer * Kontaktdaten (z.B. Adresse, E-Mailadresse, Telefonnummer, Fax, Soziale Netzwerke) * BewerberInnendaten (z.B. Ausbildung, Beruf, Vordienstzeiten, Sprachkenntnisse, EDV- Kenntnisse, sonstige Kenntnisse, abgeleisteter Präsenz-/Zivildienst, PhD-Studium (geplant oder gegenwärtig)) * Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Zeugnisse, Zertifikate u.ä.) * aufrechte Arbeitsverhältnisse gleichzeitig zur angestrebten Beschäftigung an der Medizinischen Universität Wien * Erwerbsminderung, ggf. Grad der Behinderung * Organisationseinheit * nächstmögliches Eintrittsdatum * allfällige sonstige Informationen, die Sie bekannt geben Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt ausschließlich zweckgebunden für die Besetzung von Stellen innerhalb der MedUni Wien. Ihre Daten werden grundsätzlich nur an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen internen Stellen und Fachabteilungen der MedUni Wien weitergeleitet. Eine darüber hinausgehende Nutzung Ihrer Bewerbungsdaten erfolgt nicht. Ihre persönlichen Bewerbungsdaten werden grundsätzlich längstens für die Dauer von zwölf Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben. Datenschutzerklärung 23 Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen (Art 6 Abs 1 DSGVO), nämlich aufgrund der Rechtsgrundlagen: * Einwilligung (lit a) * Vertragserfüllung (lit b) * Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (lit c) (entsprechend dem Universitätsgesetz 2002 - UG) * Überwiegende berechtigte Interessen des Verantwortlichen (lit f), nämlich die Entscheidungsfindung und Begründung der Besetzung einer Position im Fall der Geltendmachung von Ansprüchen nach §§ 17 und 20 B-GlBG wegen Diskriminierung bei Bewerbungen. Die Verarbeitung von Daten besonderer Kategorien erfolgt auf Basis von Art 9 Abs 2 DSGVO: * Ausübung der Rechte aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes (lit b) Wenn die Bereitstellung der personenbezogenen Daten für diese Datenverarbeitung gesetzlich vorgesehen, vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich ist, kann die Nichtbereitstellung der Daten dazu führen, dass die von der Medizinischen Universität Wien Ihnen gegenüber zu erfüllenden Verpflichtungen nicht erfüllt werden können. 5.2 Ihre Rechte Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Sind Sie der Meinung, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie bei der Aufsichtsbehörde (Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien) Beschwerde erheben. 5.3 Erreichbarkeit Medizinische Universität Wien Abteilung Personal und Personalentwicklung Spitalgasse 23 1090 Wien Herrn Regierungsrat Fritz KRIEGLER, Tel.: +43 (0)1 40160-20002 Herrn Andreas CHRAMOSTA, Tel.: +43 (0)1 40160-20005 E-Mail: personalabteilung@meduniwien.ac.at Unsere/n Datenschutzbeauftragte/n erreichen Sie unter: Medizinische Universität Wien Spitalgasse 23 1090 Wien E-Mail: datenschutz@meduniwien.ac.at Declaration of data protection 24 6 Declaration of data protection Declaration regarding data protection according to the General Data Protection Regulation Applicants 6.1 Data processing In the process of your application the following personal data corresponding to the application form are collected and processed: * Identity data (e.g. name, personal ID, nationality, date of birth, place of birth, sex, data regarding children, photo) * Social security number * Contact data (e.g. address, e-mail-address, phone number, fax, social networks) * Applicant's data (e.g. education, profession, previous work experience, language skills, EDP-skills, other skills, military- or community service fulfilled, PhD-study (planned or current)) * Application papers (letter of application, certificates, confirmations or similar) * Existing additional employment relationships simultaneous to the aspired position at the Medical University of Vienna * Reduction of earning capacity, if applicable degree of disability * Organisational unit * Next possible entry date * Any additional information declared by yourself The collection and processing of your personal application data is carried out solely for the fulfilment of positions within the Medical University of Vienna. Your data is only transferred to the responsible internal units in charge of the specific application process. Beyond this your application data are not used any further. In general your personal application data are processed for a maximum duration of twelve months after completion of the application process. This duration is not observed if deletion is prohibited by legal regulations, if further storage is necessary for legal evidence or if you have explicitly agreed to a longer storage. Data processing is carried out according to the legal provisions (Art. 6 Para. 1 GDPR), namely on the basis of the legal grounds: * Agreement (litera a) * Contract fulfillment (litera b) * Fulfillment of legal obligation (litera c) (according to Universitätsgesetz 2002 - UG) * Legitimate interests pursued by the controller (litera f) namely desicion finding and justification regarding the filling of a position in case of enforcement of claims according to §§ 17 and 20 B-GIBG because of discrimination in applications Declaration of data protection 25 The data processing of special categories is carried out on basis of Art. 9 Para. 2 GDPR: * Execution of rights from employment law, social security law and social protection law (litera b) In case the provision of personal data for this data processing is given by law or contract or necessary for contract closing, the non-provision of data may result in non-fulfillment of the obligations of the Medical University of Vienna towards you. 6.2 Your rights You are basically entitled to the right of access, rectification, erasure, restriction of processing, data portability and objection. In case you believe the processing of your data is violating the data protection law or your legal data protection interests have been violated in any way you may issue a complaint to the regulatory authority (Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien). 6.3 Reachability Medical University of Vienna Department for Human Resources and Human Resources Development Spitalgasse 23 1090 Wien Herrn Regierungsrat Fritz KRIEGLER, Tel.: +43 (0)1 40160-20002 Herrn Andreas CHRAMOSTA, Tel.: +43 (0)1 40160-20005 e-mail: personalabteilung@meduniwien.ac.at Our data protection officer can be reached under: Medical University of Vienna Spitalgasse 23 1090 Wien e-mail: datenschutz@meduniwien.ac.at