Verkauf von Waldflächen in Bad Vigaun

23637152,458.65 €
5424 Bad Vigaun, Hallein

Verkauf von Waldflächen in Bad Vigaun

23637152,458.65 €
5424 Bad Vigaun, Hallein
Energieausweis
N/AHWB: kWh/m2
Kosten
Kaufpreis: 152458.65
Beschreibung

Verkauf von Waldflächen in Bad Vigaun
Gemeinsamer Verkauf mehrerer Grundstücksparzellen in der Gemeinde Bad Vigaun, KG 56227 Vigaun, Gst. Nr. 638/2, 639, 718/5, 635/15, 635/13 und KG 56209 Hallein, Gst. Nr. 522/2 im grundbücherlichen Ausmaß von gesamt 23.637 m².
Die Verkaufsflächen bestehen aus zwei Teilen, wobei beide innerhalb der Umfahrungsstraße in Ortsrandlage in der Ebene liegen (im beiliegenden Lageplan rot dargestellt). Die grundbücherliche Nutzung ist vorwiegend Wald mit teilweise landwirtschaftlich genutzten Grundflächen und Sonstigen. Die Flächen sind mit einem ca. 80-jährigen Mischwald aus Fichten, Ahorn und Eschen bestockt. Angrenzend befinden sich landwirtschaftlich genutzte Flächen und die Umfahrungsstraße sowie Wohngebiet. Laut Flächenwidmungsplan (EDV-Abfrage 03.09.2020) sind die Grundstücke der EZ 89 und 100 in der KG Vigaun und das Grundstück der EZ 201 in der KG Hallein als "GLLG" ländliche Gebiete gewidmet. Laut dem Gefahrenzonenplan Fließgewässer befinden sich Abschnitte Richtung Salzach im Bereich der Naturgefahr/Hochwasserrisikozonierung "Rote/Gelbe Zone Wildbach". Die Zufahrt zu den Verkaufsflächen ist über die Landes- und Gemeindestraße sowie in den Flächen vorhandene Forstwege gegeben.
Der Mindestangebotspreis beträgt 6,45€/m².
Der Käufer hat neben allfälligen Vermessungs- und Aufschließungskosten auch sämtliche andere Kosten des Erwerbes inklusive Vertragserrichtungs- und Verbücherungskosten zu tragen. Weiters sind vom Erwerber alle bücherlichen (Holzbezugsrechte) und außerbücherlichen (Bestandvertrag über 140lfm Hochwasserschutzmauer, Pachtvertrag über rd. 300m2 Garten, Pachtvertrag über Jagd) Lasten zu übernehmen. Die Österreichischen Bundesforste haben ein Geh- und Fahrtrecht für die Forststraße parallel zur Bahnlinie eingeräumt bekommen, welches noch nicht grundbücherlich durchgeführt wurde. Dieses bleibt nach dem Verkauf den Österreichischen Bundesforsten erhalten und wird auf den Käufer als Last mitübertragen.
Für die zum Verkauf stehenden Grundstücke wird vertraglich eine "Nachbesserungsklausel" für den Fall einer höherwertigeren Nutzung (Änderung der Widmung) der Grundstücke vereinbart.
Die neu gebaute Umfahrungsstraße und die damit einhergehende Veränderung der katastralen Grundstücksflächen und des Grundbuchsstandes wurden durch den Geometer LIDL ZT-GmbH vermessen und ein Teilungsplan erstellt. Dieser ist am Vermessungsamt aufliegend; die grundbücherliche Durchführung ist noch ausständig. Folglich sind der beiliegende Lageplan hinsichtlich DKM-Grundstücksgrenzen und die Grundbuchsauszüge auf dem Altbestand. In der KG Hallein EZ 201 wurden die Änderungen schon grundbücherlich eingetragen.
Generell wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die im Grundsteuerkataster und Grundbuch angeführten Flächengrößen nicht den tatsächlichen Flächen entsprechen können. Verkauft wird die Fläche im grundbücherlichen Ausmaß. Für das tatsächliche Flächenmaß wird keine Gewähr geleistet. Der Kaufpreis ist unabhängig von der tatsächlichen Größe und wird im Fall einer späteren Vermessung nicht an diese angepasst. Die Fläche wird als Ganzes veräußert.
KG GSt. Nr.: Fläche [m2]
56209 Hallein 522/2 1.757
56227 Vigaun 635/13 9.429
56227 Vigaun 635/15 6.142
56227 Vigaun 638/2 4.890
56227 Vigaun 639 719
56227 Vigaun 718/5 700

Im Falle, dass es für das gegenständliche Grundstück mehrere Kaufinteressenten für Teilbereiche des Grundstücks gibt, so ist dies gemeinsam mit den dazu erforderlichen Vermessungskosten in einer privatrechtlichen Vereinbarung zwischen den Interessenten zu regeln, und wird seitens der ÖBf AG nur an einen Vertragspartner/Bietergemeinschaft veräußert.
Die vorbehaltliche Vergabe erfolgt nach dem Prinzip des Höchstgebotes. Liegen mehrere Angebote vor wird ein Vergabeverfahren am Ende der Ausschreibungsfrist eingeleitet.
Der Verkauf steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den Aufsichtsrat der Österreichischen Bundesforste AG. Der Erwerb dieses Grundstückes unterliegt zudem der Genehmigung durch die örtlich zuständige Grundverkehrskommission. Die Rechtswirksamkeit des Kaufvertrags ist daher bis zur rechtskräftigen Bewilligung durch die Grundverkehrskommission aufschiebend bedingt.

Schriftliche Angebote sind bis spätestens 13.11.2020 beim Forstbetrieb Flachgau-Tennengau der ÖBf AG, 5441 Abtenau, Markt 14, abzugeben. Angebote, welche unter dem oben angeführten Mindestpreis liegen, werden ausnahmslos nicht berücksichtigt. Genauerer Informationen zur Anbotslegung entnehmen Sie bitte der Anlage.
Für nähere Auskünfte steht Ihnen Frau DI Anna-Sophie Pirtscher unter 0664 883 268 70 oder per E-Mail unter anna-sophie.pirtscher@bundesforste.at gerne zur Verfügung.

Lage
Ähnliche Objekte